Videobearbeitung mit Videosoftware Windows-Movie-Maker

Videobearbeitung mit Windows-Movie-Maker

Einfache Videobearbeitung mit Videosoftware Windows-Movie-Maker

Wenn man in den Bereich Video einsteigt ist die erste Anlaufstelle für die Videobearbeitung die kostenlose Software auf dem PC, bei Windows-Geräten ist das der Windows Movie-Maker, eine kostenlose und vorinstallierte Videosoftware für die Videobearbeitung!

Videos werden ja im Internet immer wichtiger und auch die Videosoftware für die Bearbeitung werden immer professioneller, für Einsteiger eignet sich der Windows Movie-Maker aber trotzdem sehr gut und man kann die wichtigsten Videobearbeitungen damit durchführen.

In diesem Beitrag möchte ich einfach einmal Windows Movie-Maker für die Videobearbeitung vorstellen und die Bereiche in dieser Software kurz mit Hilfe eines Videos erklären, so kann dann schon mal jeder Einsteiger die einfachsten Sachen in einem Video bearbeiten…

Windows Movie-Maker für einfache Videobearbeitung

Auf vielen Windows-PCs ist ja der Windows Movie-Maker schon vorinstalliert und ist kostenlos auch bei PCs nachrüstbar die es nicht drauf haben, so muss man nicht gleich eine Videosoftware für die Videobearbeitung kaufen und kann trotzdem viel in einem Video nachbessern!

Mac-Nutzer habe auch eine kostenlose Videosoftware auf dem Gerät vorinstalliert, es ist iMovie und man kann damit auch seine Videos schneiden, da ich aber keinen Mac habe kann ich zu Mac-Software nicht viel sagen.

Kommen wir daher wieder zurück zum Windows Movie-Maker und wie man damit Videos ganz schnell und einfach bearbeiten kann…hier ist gleich eine Übersicht der Bedienfläche von Windows Movie-Maker:

Schnelle und einfache Videobearbeitung mit Videosoftware Windows Movie-Maker

Schnelle und einfache Videobearbeitung mit Videosoftware Windows Movie-Maker

Wenn Sie den Windows Movie-Maker öffnen sehen Sie einen kleinen Videoplayer und einen großen leeren Bereich wo dann die ganzen Videos und Bilder erscheinen und auch anschließend bearbeitet werden, die Menüs finden Sie alle in der oberen Leiste.

Mit der Videosoftware Windows Movie-Maker können Sie folgendes in einem Video bearbeiten:

  • Videos schneiden
  • Titel, Text und Abspann einfügen
  • Übergänge einfügen
  • Effekte auf Ihr Video anwenden
  • Musik, Bilder und Videos einbauen oder zusammenhängen
  • Webcam Videos aufnehmen
  • Ton aufnehmen
  • uvm.

Um mit der Videobearbeitung beginnen zu können müssen Sie ein Video in Windows Movie-Maker hochladen, dieser erscheint dann im großen Bereich auf der rechten Seite und dort kann man dann alle Bereiche der Videobearbeitung durchführen.

Einfache Videobearbeitung mit Windows Movie-Maker

Eigentlich reicht Windows Movie-Maker für die Videobearbeitung im privaten Bereich vollkommen aus, natürlich findet man keine speziellen Funktionen in dieser Videosoftware wie etwa für die Greenscreen-Bearbeitung, für den normalen Gebrauch trotzdem völlig ausreichend!

Im nachfolgenden Video zeige ich einige Möglichkeiten die man mit Windows Movie-Maker hat und in weiteren Videoanleitungen werde ich die Videobearbeitung mit Windows Movie-Maker noch genauer erklären.

Hier ist eine Schnellanleitung über Windows Movie-Maker:

Wenn Sie eine einfache Videobearbeitung bei Ihren Videos benötigen sollte Windows Movie-Maker ausreichen, es ist auch für einfache Affiliate-Videos ausreichend wo man Titel und Abspann einfügen möchte oder die Videos schneiden will.

Für Bildschirmaufnahmen können Sie es natürlich nicht nutzen, dafür gibt es in Windows Movie-Maker keine Funktion und da müssen Sie dann schon eine andere Videosoftware verwenden, wie etwa Movavi oder Camtasia…mit diesen beiden können Sie dann auch schon eine sehr gute Videobearbeitung durchführen, auch im Greenscreen-Bereich.

Besuchen Sie unsere Blogartikel wieder…ich werde noch weitere Videoanleitungen über die Videobearbeitung mit Windows Movie-Maker machen und Ihnen die Funktionen genauer zeigen…

 

Merken

Merken

Merken

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*